Studie zur Mediennutzung in Deutschland

In Deutschland stellt die TimeBudget-Studie fest, dass das Internet die Tageszeitungen bei der Mediennutzung abgehängt hat. Nach wie vor ist das Fernsehen mit täglich 178 Minuten die Nummer eins beim Medienkonsum. Auch das Radio (151 Minuten pro Tag) verteidigt seinen zweiten Rang mit einigem Abstand zum Internet: 58 Minuten pro Tag verbringen die Deutschen online. Das ist immerhin mehr als doppelt so viel Zeit wie täglich für das Lesen von Tageszeitungen (26 Minuten) und dreimal so viel wie für Magazine (18 Minuten) aufgebracht wird. 

Studie sevenone media

Teilen: